Debora Eicher, M. A.

Arbeitsgebiete

  • Sozialstrukturanalyse
  • Einstellungs- und Werteforschung
  • Kultursoziologie
  • Lebensstilforschung
  • Methoden der empirischen Sozialforschung

 

Kurzbiografie

Studium der Sozialwissenschaften in den Fächern Soziologie, Politikwissenschaft sowie Kommunikations- und Medienwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf

2008 – 2011 Bachelorstudium Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Thema der Bachelor-Arbeit: „Tyrannei der Möglichkeiten? Eine empirische Analyse der Einflüsse von Multioptionalitäten auf das subjektive Glücksempfinden von Studierenden.“ (mit Rebecca Jacobs)

2011 – 2014 Masterstudium Sozialwissenschaften an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Thema der Master-Arbeit: „Feinschmecker oder Allesfresser? Eine empirische Auseinandersetzung mit kulturellem Konsum und sozialer Distinktion in Europa.“ (mit Katharina Kunißen)

Seit 2014 wissenschaftliche Mitarbeiterin von Prof. Dr. Gunnar Otte am Arbeitsbereich Sozialstrukturanalyse an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz.

2010-2014 Stipendium der Studienstiftung des deutschen Volkes

 

Publikationen

Eicher, Debora/ Kalcher, Julian/ Kunißen, Katharina (2015): In Vielfalt geeint? Zum Einfluss individueller Werteprioritäten und nationaler Kontexte auf den Transfer von Vertrauen auf das Europäische Parlament. In: Scholz, Simon/ Dütsch, Julian (Hg.): Krisen, Prozesse, Potenziale. Beiträge zum 4. Studentischen Soziologiekongress. Bamberg: University of Bamberg Press, 319-346.

 

Tagungsbeiträge

Eicher, Debora/ Kunißen, Katharina/ Otte, Gunnar/ Binder, David (2016): Zur sozialen Strukturierung kulturellen Geschmacks. Eine Systematisierung theoretischer und empirischer Zugänge zur Omnivore-Univore-These. Frühjahrstagung der DGS-Sektion Soziale Ungleichheit und Sozialstrukturanalyse "Sozialstruktur und Kultur". Mainz, 25.-26.Februar 2016.

Eicher, Debora/ Kunißen, Katharina/ Otte, Gunnar/ Binder, David (2015): Gibt es eine Transformation des kulturellen Geschmacks? Eine kritische Bilanz der internationalen Forschung zur Omnivore-Univore-These. Tagung der DGS Sektion Kultursoziologie „Zum Verhältnis von Empirie und kultursoziologischer Theorie-bildung – Stand und Perspektiven“. Leipzig, 30. September-2. Oktober.

Eicher, Debora/ Kunißen, Katharina (2015): Explanations for the transfer of trust to the EU level: A multilevel approach. 12. Tagung der European Sociological Association. Prag, 25.-28 August 2015.

Eicher, Debora/ Kunißen, Katharina/Hassan, Mira/Siegers, Pascal/Henseler, Anne-Katrin (2014): Das Zusammenspiel von Religiosität und Wertorientierungen bei der Erklärung von Vorurteilen gegenüber Homosexuellen. Konferenz „Religion(en), Religiosität und religiöse Pluralität im Lichte quantitativer Sozial- und Religionsforschung“. Leipzig, 26.-27.Juni 2014.

Hassan, Mira/ Henseler, Anne-Katrin/ Eicher, Debora/ Kunißen, Katharina/ Siegers, Pascal/ Beckers, Tilo (2013): „How the joint effect of religiosity and value orientation determines prejudice towards homosexuals.“ 26. Jahrestagung des FFP. Bremen, 28.-30.06.2013.

Eicher, Debora/ Kalcher, Julian/ Kunißen, Katharina (2013): „In Vielfalt geeint? Zum Einfluss individueller Werteprioritäten und nationaler Kontexte auf den Transfer von Vertrauen auf das Europäische Parlament.“ 4. studentischer Soziologiekongress. Bamberg, 04.-06.10.2013.